Näh-AG Wächtersbach

Näh-AG Wächtersbach – Samtige Zeiten auf dem Kunsthandwerkermarkt 2019

Am 30.Mai 2019 findet in der Wächtersbacher Altstadt von 10.00Uhr -18.00Uhr der traditionelle Kunsthandwerkermarkt statt.

Ein Besuch lohnt sich, besonders für Näh-Begeisterte. Die Schülerinnen der Näh-AG der Friedrich-August-Genth-Schule mit ihrer Kursleiterin, Frau Martina Beringer, stellen wieder aus. Sie zählen mittlerweile zu den etablierten Ausstellern und bieten den Besuchern auch 2019 wieder tolle Arbeiten und eine kreative Mitmach-Aktion an. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit wird nichts achtlos weggeworfen. Der Stand befindet sich an gleicher Stelle auf dem Marktplatz gegenüber des Heimatmuseums.

In diesem Jahr dreht sich alles um das Thema „Samt“: An Samt führt diese Saison kein Weg vorbei – kaum eine Kollektion, die nicht mindestens ein Teil aus Samt beinhaltet. Ob PartyTasche, Wärmflasche oder Kissenbezüge: Samt ist zurück – und präsentiert sich so vielfältig wie nie!

Da passt es sehr gut, dass die Näh-AG kürzlich eine tolle Materialspende vom „Wächtersbacher Musikzug“ bekam: Viele Uniformen mit dem veralteten Logo des ehemaligen „Wächtersbacher Spielmanns- und Fanfarenzug“ haben einen hohen Samt-Anteil und konnten seit der Namensänderung im Jahre 2000 nicht weiter verwendet werden. Die übrige Meterware bilden nun die Grundlage für die Arbeiten der Näh-AG anlässlich des diesjährigen Kunsthandwerkermarktes.

Interessierte Besucher sind herzlich willkommen, bei den Näharbeiten mitzumachen und mit oder ohne Unterstützung ihr eigenes Lieblingsstück zu nähen. Das rote und sehr edel wirkende Gewebe ist vielseitig einsetzbar. Wer möchte, darf gerne die eigene Nähmaschine mit rotem Nähgarn mitbringen und seine Näh-Fähigkeiten auffrischen oder neues Können erlernen. Der Spendenerlös dieser Aktion kommt den Schülerinnen des Nähkurses zugute.

Wer selbst nicht aktiv näht, sich aber trotzdem ein tolles Andenken mit nach Hause nehmen möchte, darf gerne eines der bezaubernden Einzelstücke der Näherinnen käuflich erwerben.

Kommen Sie einfach vorbei und fädeln Sie mit. Die Näh-Crew der Friedrich-August-Genth-Schule mit ihrer Kursleiterin Martina Beringer freut sich auf Ihr/Euer Kommen.

Maifeier des Musikzuges Wächtersbach und des Turnvereins Wächtersbach

Getreu dem Motto „Nach dem Wandern nicht lange warten, bei Bier und Gegrilltem zum Musikzug in den Garten“ laden die Wächtersbacher Traditionsvereine alle Wanderer und Ausflügler am Mittwoch, den 1. Mai zum Verweilen oder einer zünftigen Rast in den idyllischen Musikgarten mit Grill und Bierbrunnen ein.

Von 12:00 Uhr bis 14:30 Uhr sorgt der Musikzug Wächtersbach, und von
14:30 Uhr bis 17:00 Uhr der Musikverein Königshofen für die musikalische Unterhaltung.

Der Musikgarten befindet sich neben der ehemaligen Brauerei an der Wittgenborner Strasse.

Der Eintritt ist frei, Tischreservierungen erbeten bei Stephan Muck, Telefon 06053-2012.

Frühlingsgefühle beim Musikzug Wächtersbach

Fleißiges Proben für das Frühlingskonzert am Sa., den 30. März 2019

Vergangenes Wochenende fand das letzte Probenwochenende statt und bald ist es endlich soweit: Das Frühjahrskonzert des Musikzuges Wächtersbach!

Dieses Jahr nutzt der Musikzug den bereits eingeläuteten Frühling für sein diesjähriges Konzert. So veranstaltet der Musikzug im Rahmen der Wächtersbacher Kulturreise am Samstag, den 30. März ein Frühlingskonzert. Los geht es um 19:30 Uhr in der ev. Kirche in Wächterbach. Unter der Leitung des allseits bekannten Maestros Christophe Szykulla werden die Musiker an diesem Abend alte Stücke wiederaufleben lassen und neue Stücke präsentieren. Angefangen mit dem Stück „Oregon“ bis hin zu „The Washington Post“ darf man wieder auf die Vorstellung des Musikzuges Wächtersbach gespannt sein. Der Eintritt ist frei. Die Musiker sind nun in den letzten Vorbereitungen, versprechen ein breites Band an neuen und alten Musikstücke und freuen sich auf einen schönen Abend.

Jahreshauptversammlung beim Musikzug Wächtersbach

Musikzug Wächtersbach bleibt attraktiv!

In den vergangenen Tagen begrüßte erster Vorsitzender Uwe Jung die Mitglieder sowie Freunde und Gäste des Musikzuges Wächtersbach zur 57.Jahreshauptversammlung. Besonders begrüßte er Ehrenvorsitzende Seppel Jung, Dirigent Christophe Szykulla und Bürgermeister und aktives Mitglied Andreas Weiher.

In seinem Jahresbericht schaute Uwe Jung zu Beginn auf die allgemeine Entwicklung der Anzahl der Aktiven bei vielen Musiktreibenden Vereinen. So müsse er doch noch zufriedenstellend sagen: 30 aktive Musiker im Stammorchester ist ein Beweis, dass der Musikzug Wächtersbach attraktiv geblieben sei. Auch Bürgermeister Andreas Weiher erwähnte in seiner Begrüßungsrede, dass der Musikzug als Verein in Wächtersbach einen guten Repräsentant darstellt, leider nicht mehr ganz so stark wie früher, aber die generelle Entwicklung kenne man. So sei es wichtig, das Stück Heimat weiter zu leben und an junge Musiker weiter zu vermitteln. Weiterlesen